Online Newsletter / Oktober 23, 2012


Newsletter 01/2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

340.000 Österreicher sind alkoholkrank und ca. weitere 960.000 konsumieren Alkoholmengen, die längerfristig ein erhebliches Gesundheitsrisiko darstellen. Um diesen Menschen mit Aufklärungs- und Präventionsarbeit zu helfen sowie zu einer Verbesserung der medizinischen Versorgung beizutragen, haben meine KollegInnen/Kollegen und ich den Verein „Alkohol ohne Schatten“ ins Leben gerufen.

Geplant sind Expertenkonferenzen, Informations- und Fortbildungsveranstaltungen sowie intensive Öffentlichkeitsarbeit. Als einen unserer ersten Schritte erhalten Sie heute unseren Newsletter für Meinungsbildner, mit dem wir Entscheidungsträger in Gesundheit und Wirtschaft ausführlich und regelmäßig über das Probleminformieren möchten.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie darin wichtige Informationen für Ihre Arbeit finden und Sie sich für den weiteren Empfang der Newsletter registrieren. Sie erhalten diesen 4 bis 5 mal pro Jahr per email – mit dem aktuellsten Stand des Wissens rund um das Thema Alkohol, Prävention und Therapie.

„Alkohol ohne Schatten“ soll eine breite, österreichweite Initiative werden. Dazu brauchen wir Menschen, denen die Gesundheit ihrer Mitmenschen ein Anliegen ist und die bei uns als Beiräte ihr Fachwissen und ihre Kontakte einbringen möchten. Sie haben Interesse? Bitte schicken Sie uns einfach ein kurzes e.mail unter m.musalek@alkoholohneschatten.at

Gemeinsam können wir wesentlich dazu beitragen, dass Alkohol in Österreich nicht Sucht- sondern Genussmittel ist.

Vielen Dank und herzliche Grüße

Wolfgang Maierhofer

 
 
familie
 

Alkoholkrankheit: Genetische Veranlagung versus sozialer Einfluss

Genetik versus Umwelt – Wo liegen die Ursachen der Alkoholkrankheit? Gastkommentar von Univ.-Prof. Mag. Dr. Markus Hengstschläger, Vorstand des Institut für Medizinische Genetik an der Medizinischen Universität Wien. In der… Weiter »

 
shutterstock_106985465
 

Therapie der Alkoholkrankheit: Wesentlicher Faktor Früherkennung und Früh-Intervention

Das Bewusstsein, dass die Alkoholkrankheit nicht eine „Charakterschwäche“ oder „Willensschwäche“ ist, sondern eine hochkomplexe, ernst zu nehmende psychische Krankheit, die möglichst frühzeitig diagnostiziert und behandelt werden sollte, ist noch viel… Weiter »

 
Alk Mann
 

Die Situation der Alkoholkrankheit in Österreich

Zahlen, Daten Fakten 340.000 der Österreicher sind alkoholkrank. Rund 10% der Österreicher erkranken im Laufe ihres Lebens an Alkoholkrankheit (14% der Männer, 6% der Frauen). 340.000 Menschen in Österreich sind… Weiter »

 
Bild NL 1
 

Die Alkoholkrankheit: Eine hochkomplexe psychische Erkrankung

Was ist Alkoholkrankheit? Die Alkoholkrankheit ist eine hochkomplexe psychische Erkrankung. Sie ist auf keinen Fall eine Willens- oder Charakterschwäche. Als Alkoholkrankheit wird die Abhängigkeit von der psychotropen Substanz Ethanol bezeichnet…. Weiter »

 
AOS_cmyk
 

Der Verein „Alkohol ohne Schatten“

Hintergrund In Österreich gelten etwa 340.000 Menschen als alkoholkrank, rund 735.000 Österreicher konsumieren Alkohol regelmäßig in einem gesundheitsschädlichen Ausmaß. Das Bewusstsein für die Tatsache, dass Alkoholsucht eine schwere chronische Krankheit… Weiter »