logobanner

Alkoholkrankheit: Volkswirtschaftliche Folgen

Österreich ist im internationalen Vergleich eines der Länder mit dem höchsten Alkoholkonsum und liegt an 3. Stelle im OECD-Ranking. Vom Institut für Höhere Studien (IHS) wurde vor Kurzem eine Studie fertig gestellt, die durch Alkoholkrankheit entstehende volkswirtschaftliche Kosten beziffert. In der IHS-Analyse wurde der Status quo mit einer Gesellschaft mit verantwortungsbewusstem Umgang mit Alkohol verglichen und berechnet, welche Kosten für das Gesundheitswesen derzeit durch übermäßigen Alkoholkonsum entstehen und welche Kosten für die Bevölkerung des Jahres 2011 in den Folgejahren bei Beibehaltung des aktuellen Status entstehen würden.

 

Die Ergebnisse:

 

Fazit: Die Kosten überwiegen den „Nutzen“ um 737,9 Millionen Euro oder 0,25 % des BIP im Jahr 2011. Zu heutigen Werten ist der Saldo aus zukünftigen Jahren 17,692 Milliarden Euro.

 

Die Kosten des übermäßigen Alkoholkonsums überwiegen den finanziellen „Nutzen“ somit bei Weitem.

 

 

Quelle: Presseaussendung des Instituts für Höhere Studien; Juli 2013; www.ihs.ac.at