logobanner

Gefährdungsgrenzen

Alkoholmengen

Für österreichische Verhältnisse werden die Alkohol-Mengen in „österreichisches Standardglas“ (ÖSG) angegeben. Dabei wird der Alkoholgehalt von Bier und Most mit 5 Vol.-%, jener von Wein mit 10 Vol.-%, jener von Likören mit 20 Vol.-% und jener von höherprozentigen Spirituosen mit 40 Vol.-% angenommen.

 

Ein ÖSG laut Definition des österreichischen Bundesministeriums für Gesundheit entspricht:

 

Harmlosigkeit – Gefährdung – Krankheit: Ab welcher Menge ist Alkoholkonsum schädlich?

Die Harmlosigkeitsgrenze bezieht sich auf die Alkoholmenge, bis zu der der Konsum von Alkohol als körperlich bedenkenlos eingestuft werden kann. Sie liegt beim Mann bei 24 g reinen Alkohols pro Tag und bei der Frau bei 16 g reinen Alkohols pro Tag (laut Definition des österreichischen Bundesministeriums für Gesundheit). Das ist etwa ein ÖSG.

 

Mit der Gefährdungsgrenze wird die Grenze bezeichnet, ab der der Alkoholkonsum als gesundheits-gefährdend eingestuft wird. Sie liegt beim Mann bei 60g reinen Alkohols pro Tag (das entspricht 3 ÖSG) und bei der Frau bei 40 g reinen Alkohols pro Tag (das entspricht 2 ÖSG).

 

Als schädlicher Alkoholkonsum wird ein Konsumverhalten definiert, das zu einer Gesundheitsschädigung führt. Die WHO nennt dies ein hohes Risiko für akute und chronische Probleme.